HOTLINE: 0676/674 54 94

Fast alle Produkte sind vorführbereit in
unserem Shop in 2603 Felixdorf, Hauptstrasse 22

Anwendung/Leistung

Infrarot-Heizung - Empfehlung zur Leistungsberechnung und Anwendung  
Wir empfehlen grundsätzlich sich auf keine "Leistungsrechner" und "Leistungstabellen" zu verlassen, da es sich hierbei immer nur um annähernd passende Werte handelt. Es ist schon richtig, daß die Berechnung einer Infrarot-Heizung deutlich einfacher ist, als zB einer Fußboden-Heizung mit Gas-Therme, jedoch macht es auch bei Infrarot-Heizung durchaus Sinn sich von einem versierten Fachmann beraten zu lassen. Wir beraten Sie unverbindlich und kostenlos!

Das Raumklima ist ein komplexes Thema - wieviel Heizleistung erforderlich ist um einen Raum entsprechend den eigenen Vorstellungen zu beheizen hängt von vielen Faktoren ab. Nicht zuletzt definiert jeder einen "warmen Raum" anders - manche Menschen kommen bereits bei 18° ins Schwitzen, anderen sind 26° noch immer zu kalt. Gerade bei der Entscheidung eine Infrarot-Heizung einzusetzten, sollte dieses Thema nicht außer Acht gelassen werden, da hier neben dem Wohlfühleffekt auch ein entsprechenes Einspar-Potential zu sehen ist. Durch die Tatsache, daß jeder Heizkörper und/oder Raum für sich separat geregelt und ausgelegt werden kann, besteht die Möglichkeit manche Räume wärmer und andere kälter auszulegen. Natürlich spielen auch Aspekte wie Dämmung, Lage, Luftdichtigkeit von Fenstern und Mauern, Raumhöhe, verwendete Materialien usw. eine Rolle. Aufgrund von Erfahrungswerten und als "guter Durchschnitt" können wir nachfolgende Orientierungswerte empfehlen. Für diese Werte nehmen wir eine "Standard-Ausgangssituation"
  • Raumhöhe bis ca. 2,60 m
  • Außentemperatur bis zu -15° C
  • gewünschte Temperatur Innen 23-24° C
  • durchschnittliche Dämmung - also kein passiv oder Niedrigenergie-Haus, jedoch auch kein sanierungsbedürftiges Gebäude
Hier lautet die "Faustregel" wie folgt: 40-50 W pro m²

Daraus ergibt sich in etwa folgendes in Bezug auf die verfügbaren Leistungsstufen der Heizkörper:
 
Leistung ausreichend für Anwendungsempfehlung
persönliche Meiunung und Erfahrung
100 Watt ca. 2-5 m² eine klassische Lösung für kleinere WCs oder als Zusatzheizungen unter Schreibtischen oder in kühlen Ecken.
200 Watt ca. 4-10 m²
270 Watt ca. 5,5-12 m² Dieser Heizkörper reicht schon durchaus für zB kleinere Schlafzimmer (gerade wenn man es beim schlafen gerne etwas kühler hat), Gänge, größere WCs.

Für kleinere Badezimmer wäre der Heizkörper zwar rein rechnerisch ausreichend, jedoch empfehlen wir gerade in einem Badezimmer den Heizkörper zu überdimensionieren, damit man die Temperatur schnell den eigenen Bedürfnissen anpassen kann.
300 Watt ca. 6-15 m² Klassische "gestalltungs-Heizkörper", welche vorwiegend aufgrund ihrer Abmessungen eingesetzt werden. Wir haben zB selbst 3 Stk. rechteckiger 300er als hinterleuchtete Decken-Heizkörper im Badezimmer im Einsatz.

Aufgrund der Abmessungen 60x60 cm bzw. 61,2x61,2 cm sind die Heizkörper HVH300 und HVH300R625 perfekt für Rasterdecken in Büros geeignet. Einfach eine vorhandene Kasette rausnehmen und durch den Heizkörper ersetzten.
330 Watt ca. 6,5-16 m²
350 Watt ca. 7-17 m²
400 Watt ca. 10-20 m² Sehr beliebter Heizkörper für Schlafzimmer. In der "Standard"-Serie durch die Abmessungen 150x32 cm auch ein perfekter Heizkörper für Obergeschoß-Räumlichkeiten mit Dachschrägen - passt auch optisch perfekt in jede Nische.
530 Watt ca. 13-27 m² Auch der 530-Watt-Heizkörper ist eher ein "gestalltungs"-Heizkörper, der bevorzugt wegen der gewünschten Größe gewählt wird.
600 Watt ca. 15-30 m² Der absolute Allrounder und der mit Abstand am meisten verwendete Heizkörper schlechthin. Definitiv auch Preis-/Leistungstechnisch die erste Wahl. Dieser Heizkörper wird von uns bevorzugt auch für größere Räume eingesetzt - zB drei Stück davon für ein 40 m² Wohnzimmer. Sehr gut geeignet auch für größere Gänge, wenn man nicht auf mehrere kleine Heizkörper aufteilen möchte.
700 Watt ca. 17-34 m² Heizkörper mit "Sonderstellung". Bei gleichen Abmessungen wie ein 600er erreicht der 700-W-Heizkörper in der "Standard"-Serie eine um etwa 10° höhere Oberflächentemperatur und wird gerade deswegen sehr gerne für Wintergärten, Balkone, Terasse, Festzelte, Garagen usw. eingesetzt. Also überall dort, wo die Dämmung nicht besonders gut bis nicht existent ist.
900 Watt ca. 23-45 m² Die Königsklasse der "normalen" Heizkörper. Unsere erste Wahl für größere Kinderzimmer oder Wohnzimmer. Bedenken Sie jedoch, daß 3 Stk. 600-W-Heizkörper theoretisch die gleiche Wärmeleistung erbringen wie 2 Stk. 900-W-Heizkörper, jedoch durch größere Oberfläche punkten können. Zudem kann man mehrere kleine Heizkörper besser verteilen.